Grünschalmuscheln

8 Apr Keine Kommentare Pahlke Nicht im Angebot

Sehr gesunde Grünschalmuscheln 

 

100g nur  1.69€

 

gruenlippmuschelGrünschalmuschel PDF Drucken E-Mail
Die grünschalige Neuseeland-Muschel, lateinisch Perna canaliculus genannt, ist eine enge Verwandte unserer Miesmuschel. Ihre Heimat sind die kristallklaren Gewässer rund um Neuseeland. Auf Grund ihrer besonderen Fettsäuren, die es heute in vielerlei Präparaten gibt, beschwören viele ihre Wirkung.Geformt werden die Grünschalmuscheln meist in den geschützten Meeresbuchten entlang der Coromandel-Halbinsel im Norden sowie in der Glory Bay auf der kleinen Stewart-Insel im Süden Neuseelands. An so genannten Longlines, die sich direkt unter der Wasseroberfläche befinden und an daran hängenden Tauen wachsen die Muscheln innerhalb von 18 Monaten zu ihrer Marktgröße von 10 Zentimetern heran. An so einer Longline, die in der Regel eine Länge von 3-4 Kilometern besitzt, können bis zu 25 Tonnen Grünschalmuscheln gedeihen. Kein Wunder, denn ihr Nahrungsangebot ist üppig.

In den schadstoffarmen Gewässern wächst jede Menge Plankton, so dass die Neuseeland-Muscheln zwei Reproduktionszyklen im Jahr durchlaufen können. Männchen und Weibchen kann man übrigens an ihrer Fleischfarbe auseinander halten. Hell und dezent die Herren, orange bis aprikot die Damen. In edlem Grün sind beide fein „in Schale”. Die gezüchteten Exemplare sind auf der schmaleren Seite eher braungrün und weisen nur an der breiteren Seite die dominante Grünfärbung auf.

Mit ihrem schmackhaften Fleisch stellen sie ein hochwertiges Nahrungsmittel dar, das reich an Mineralsalzen, Eisen und den Vitaminen A, B, C und D ist.

Roh genossen soll die enthaltene Fettsäure Eicosatetraen (ETA) gegen Rheuma und Arthrose wirken. Auch entzündungshemmende Substanzen wollen Forscher in Extrakten herausgefunden haben. Sicher ist, dass Grünschalmuscheln, im Ganzen genossen, jeder Pille vorzuziehen sind.